• Psychische Effekte des Sportengagements
  • Sport und Gewaltverhalten bei Jugendlichen
  • Sporterleben im Schulsport
  • Soziale Interaktionbeziehungen im Sport, Trainer-Athlet-Beziehungen
  • Psychische Regulation kollektiver Handlungen im Sport   
  • Sportpsychologie
  • Forschungsmethodik
  • Präsident der Programmleitung des Postgradualen Weiterbildungsstudiengangs Sportpsychologie
  • Mitglied der Aufsichtskommission der "Graduate School for Health Sciences"

 

Abteilung Sportwissenschaft II unter der Leitung von Prof. em. Dr. Roland Seiler (bis Juli 2019)

Die Abteilung Sportwissenschaft II unter der Leitung von Prof. Dr. Roland Seiler beschäftigte sich in Lehre und Forschung mit psychologischen Fragestellungen zum individuellen Sporterleben, zu psychosozialen Auswirkungen des Sporttreibens, zum Gruppenhandeln und zur sozialen Interaktion in verschiedenen sportlichen Handlungsfeldern. Darüber hinaus vertrat die Abteilung die Theorie und Praxis der Outdoorsportangebote.

Die Forschungsschwerpunkte der Abteilung waren sozialwissenschaftlich mit einem starken Schwerpunkt in der Sportpsychologie. Die Fragestellungen betrafen insbesondere psychosoziale Auswirkungen sportlicher Aktivität, Handeln von Teams sowie Interaktionsprozesse im Sport.

Forschungsprojekte

  • Ökologisch-dynamische Modellierung des Passverhaltens im Fussball
  • Team Mental Models in Mannschaftssportarten
  • Nonverbale Kommunikation im Mannschaftssport
  • Dynamik der Gewalteskalation bei Zuschauern am Beispiel des Fussballs
  • Auswirkung von Sport auf die akademische Leistung
  • Erfolgsfaktoren im Sport und im Leben nach dem Spitzensport
  • Coaching im Kinder- und Nachwuchssport
  • Achtsamkeit, Selbstkontrolle und Bewegung
  • Evaluation of the Football for Hope (FfH) activities of FIFA
  • Evaluation of the Football and Social Responsibility (FSR) activities for EURO 2008

 

Ehemalige Mitarbeitende Abteilung II