Titelbild: Institut für Sportwissenschaft

Das Institut für Sportwissenschaft zeichnet sich in Lehre und Forschung durch seine integrative und anwendungsorientierte Ausrichtung mit sozial- und verhaltenswissenschaftlicher Schwerpunktlegung aus.

In der Forschung wird eine problemorientierte Strategie verfolgt, die sich auf Phänomene des Sports in seiner ganzen Breite richtet und deren Umsetzung durch exzellente personelle wie apparative Forschungsmöglichkeiten unterstützt wird. Der sportwissenschaftliche Austausch wird zudem durch das vom Institut veranstaltete interdisziplinäre Kolloquium "Berner Gespräche zur Sportwissenschaft" gefördert.

Internationales Doktoratsprogramm

Doktoratsprogramm „Interdisziplinäre Sportwissenschaft“ Bern-Tübingen

Zusammen mit dem Institut für Sportwissenschaft der Universität Tübingen wurde das Doktoratsprogramm „Interdisziplinäre Sportwissenschaft“ konzipiert. Dabei handelt es sich um eines der wenigen international ausgerichteten Doktoratsprogramme innerhalb der Sportwissenschaft.

 

News

Herzlich Willkommen am ISPW Merlin Örencik, Stephan Zahno und Dino Tartaruga

Per 1. September 2019 nehmen Merlin Örencik, Stephan Zahno und Dino Tartaruga ihre Arbeit am ISPW auf.


Merlin Örencik arbeitet als Assistent in der Abteilung I.


Stephan Zahno und Dino Tartaruga sind in der Abteilung IV als Assistenten tätig.


Wir heissen die drei neuen Mitarbeitenden herzlich am ISPW willkommen und wünschen ihnen einen guten Start in ihre neuen Aufgabenbereiche!

01.09.19

Drei Medaillen für Simona Aebersold an der OL-Weltmeisterschaft in Norwegen

Simona Aebersold, Studentin der Sportwissenschaft am ISPW, hat bei ihrer ersten Teilnahme an OL-Weltmeisterschaften sensationelle Erfolge feiern können. Sie gewann bei den Titelkämpfen in Norwegen in allen drei Disziplinen Lang, Mittel und Staffel eine Medaille.
Herzliche Gratulation!

Foto: Rémy Steinegger

18.08.19
11.12.18
21.09.18

Vorherige

Weitere Beiträge anzeigen

Termine und Veranstaltungen