Studium der Sportwissenschaft und Spitzensport

Dem Institut für Sportwissenschaft ist es ein Anliegen, Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern eine optimale Vereinbarkeit von Sport und Studium zu ermöglichen.

In Absprache mit den Studierenden, sucht unser Fachberater/unsere Fachberaterin auf Institutsebene nach Möglichkeiten, durch individuelle Massnahmen im Studienablauf innerhalb der reglementarischen Vorgaben spezifische Lösungen für die jeweilige Person bereitzustellen.

Den Studierenden soll durch eine flexible Studienplanung ermöglicht werden, auf optimale Voraussetzungen sowohl für den Sport wie auch das parallel geführte Studium zählen zu können.

Mögliche Massnahmen:

  • Freie terminliche Planung des Bachelorstudiums (kein Abschluss des Grundstudiums im ersten Jahr notwendig)
  • Kompensationsmöglichkeiten bei Mehrfachführungen: Kompensation in einer Gruppe an einem anderen Wochentag, falls eine sportbezogene Abwesenheit (z.B. Wettkampf) in der Stammgruppe erfolgt.
  • vereinfachte Veranstaltungsanmeldung bei Mehrfachführung oder Seminaren (Bedingung: vorgängige Anfrage mit kurzer Begründung)
  • etc.

Voraussetzungen:

  • Swiss Olympic Card (Gold, Silber, Bronze, Elite oder Talent National)
  • Bei nicht-olympischer Sportart oder Kadermitgliedschaft in höchster nationaler Spiel-Liga: Schriftliche Bestätigung des Verbands.


Information:

Für weitere Hinweise und Angaben zu den Ansprechpersonen der einzelnen Fakultäten besuchen Sie die Webseite Spitzensport und Studium.