CAS Dance Science: Health & Performance

In der Dance Science werden sowohl Fragestellungen zum Alltag professioneller Tänzerinnen und Tänzer als auch gesundheitliche Effekte von Tanz auf verschiedene Bevölkerungsgruppen (z.B. Kinder, Senioren) aus einer sportwissenschaftlichen Sicht untersucht.

Im Certificate of Advanced Studies (CAS) Weiterbildungsstudiengang Dance Science: Health & Performance setzen sich die Studierenden kritisch mit anatomischen, neuro-wissenschaftlichen, physiologischen und psychologischen Grundlagen des Tänzerkörpers und der Tänzergesundheit auseinander. Hierbei steht nicht nur der Profibereich im Fokus, sondern auch ganz zentral der Amateurbereich. Es werden Fragen nach dem Beitrag von Tanz zur Gesundheit von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Menschen mit Behinderungen behandelt sowie Aspekte, die bei diesen Bevölkerungsgruppen aus anatomischer und physiologischer Sicht besonders zu beachten sind.

Der CAS in Dance Science: Health & Performance dauert ein halbes Jahr und startet nächstes Mal im Juli 2017. Die Veranstaltungen finden in Frankfurt am Main statt und werden von unserem Kooperationspartner tamed organisiert. Der CAS in Dance Science: Health & Performance ermöglicht es Tanzschaffenden neben ihrer beruflichen Tätigkeit, eine universitäre Ausbildung zu erlangen. Er eignet sich für Tanzschaffende (Profitänzer, Pädagogen, Choreographen), artistische Leiterinnen und Leiter sowie für Berufsleute der Gesundheitsbranche und Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen mit einer Affinität zum Tanz.

Die Universität Bern verleiht den Absolventinnen und Absolventen den Abschluss "Certificate of Advanced Studies in Dance Science: Health & Performance, Universität Bern" (CAS DSHP Unibe). Ein Diploma Supplement gibt Aufschluss über Inhalte und Umfang des Studiengangs und die erbrachten Leistungen. Der anwendungsorientierte CAS Studiengang berechtigt bei erfolgreichem Abschluss zum Weiterstudium im MAS Studiengang Dance Science der Universität Bern.